Alle

Khwai

Die „High Price-Low Volume“-Strategie der botswanischen Regierung bewirkt, dass es so gut wie keinen Massentourismus im Land gibt. Dennoch gibt es einige Gebiete, in denen sich normalerweise einige

Tlou

In Botswana leben mit 130.000 Elefanten circa 30 Prozent der Elefantenpopulation auf dem afrikanischen Kontinent. Nirgendwo in Afrika finden die Tiere noch so viel Platz und sind die Wanderrouten

Mbudi

Das lang gezogene „Wooop“ von Hyänen ist eines der charakteristischsten Geräusche der afrikanischen Wildnis. Auf unserer Campiste am Mbudi River im Okavangodelta werden wir nachts regelmäßig

Thamalakane

Den botswanischen Lockdown verbringen wir am Thamalakane in der Nähe von Maun. Der Thamalakane River wird vom Boro, einem der Hauptkanäle des Okavangodelta gespeist und liegt bei unserer

Kudiakam Pan

Wir hangeln uns von Pfanne zu Pfanne durch Botswanas Norden. Von der Nxai Pan geht es zur Kudiakam Pan, der größten Salzpfanne nordöstlich von Makgadikgadi. Die Kudiakam Pan liegt noch innerhalb

Nxai Pan

Der 2578 km² große Nxai Pan Nationalpark liegt vereinfacht ausgedrückt im Übergangsbereich vom Okavangodelta zur Kalahari. Über weite Strecken des Jahres ist die Nxai Pan eine knochentrockene

Sunday Pan

Löwen sind meist träge und entspannte Zeitgenossen, die von Fahrzeugen kaum Notiz nehmen. Auf dem Weg zur Sunday Pan begegnen wir jedoch einem jungen Männchen, das wohl länger kein Fahrzeug

Allein in der Kalahari

Die Kalahari gehört zu den am dünnsten besiedelten Gebieten in Subsahara-Afrika. Hier kann man stundenlang unterwegs sein, ohne auch nur einem Fahrzeug zu begegnen. Botswana wird derzeit wegen

Central Kalahari

Das Central Kalahari Game Reserve (CKGR) liegt im Zentrum Botswanas und im Herzen des riesigen Kalahari-Beckens, das sich bis nach Angola und Sambia erstreckt. Berühmt ist das Deception Valley im

Stuck in Botswana

Bei der Einreise nach Botswana müssen wir am Grenzübergang in Skilpadshek erstmals Fieber messen lassen. Als wir eine gute Woche später nach ein paar Tagen in der Kalahari ohne Handynetz oder

Blyde River

Seitdem der Land Rover Spezialist in Nelspruit uns einen Rechtslenker-Lenkhebel in unseren Linkslenker eingebaut hat, müssen wir unser Lenkrad scharf nach links drehen, um geradeaus zu fahren. Zum

Krüger

Als wir über die südafrikanische Grenze in den Krüger Nationalpark einreisen, ist vom Corona-Virus noch keine Rede. Noch! Dazu in einem späteren Blogpost mehr… Kurz hinter dem Schlagbaum

Limpopo

Zyklone, Überschwemmungen, Bürgerkrieg – das sind die Schlagzeilen, die man über Mosambik aus den Medien kennt. Vor allem von dem Jahrzehnte andauernden Bürgerkrieg, bei dem sich Frelimo

Morrungulo

Nord- und Zentralmosambik sind relativ dünn besiedelt. In der Provinz Inhambane gibt es mehr Kokosnusspalmen als Menschen. Die Palmenhaine reichen meist bis an die Küste, an der wir auf dem Weg

Vilankulo

Als das Verfassungsgericht in Malawi die Wahlergebnisse überraschender Weise annulliert und Neuwahlen anordnet (zum Glück bleibt alles ruhig!), haben wir die Grenze nach Mosambik bereits passiert.

Schlechtes Timing in Malawi

Kaum sind wir nach Malawi eingereist, kündigt das Verfassungsgericht des südafrikanischen Landes an, seinen Richterspruch zur Präsidentschaftswahl fünf Tage später zu veröffentlichen. Schlechtes

Iringa

Die seit Oktober andauernden Regenfälle haben Tansania in ein üppiges Grün verwandelt. Dort, wo sonst Anfang Februar nur noch ein paar ausgetrocknete gelbe Grashalme stehen, sieht die Landschaft

Ndutu

Das Ndutugebiet im südlichen Serengeti-Ökosystem ist im Januar und Februar Schauplatz für die Great Migration, die Migration von Millionen von Gnus und Zebras. In den Ndutu Plains kommen jetzt bis

Mutukula

„Hello Mama!“, „Hello Papa!“ Wie? Meinen die uns :-)? Der „gemeine Ugander“ ist eine freundliche Seele und neben einer großen Artenvielfalt und den unterschiedlichsten Landschaften sind die Menschen

Ruwenzoris

Die Ruwenzoris liegen im Südwesten Ugandas und verlaufen für 120 Kilometer entlang der kongolesischen Grenze. Mit 5109 Metern sind die Rwenzori Mountains nach dem Kilimanjaro und dem Mount