Mitfahren

Herbst 2018: Gruppenselbstfahrerreise nach Botswana   ausgebucht!
Frühjahr 2019: Gruppenselbstfahrerreise nach Namibia   ausgebucht!

————————————————————————————————-
Botswana 2018:
Im Herbst 2018 (13.10.-28.10.2018) werden wir eine Gruppenselbstfahrerreise durch Botswana leiten. Die Reiseroute wird als Safari-Highlights einen Besuch des Nxai Pan Nationalparks, des Okavangodeltas (Khwai-Region) und des Chobe Nationalparks beinhalten. Mit dem Besuch der Makgadikgadi-Salzpfannen und einem Abstecher zu den Viktoriafällen in Simbabwe sind landschaftliche Höhepunkte garantiert.

Dabei werden wir trotz der Distanzen, die man in Botswana zurücklegt, darauf achten, dass ausreichend Zeit vor Ort ist, um ausgiebig auf Safari zu gehen bzw. die jeweiligen Sehenswürdigkeiten entspannt und in ruhiger Atmosphäre zu genießen (jeweils 2 bis 3 Übernachtungen vor Ort – “Weniger ist mehr!” Also “no rush in, rush out!”). Der persönliche Charakter der Reise ist durch die Begrenzung auf nur 10 Teilnehmer bzw. 5 Fahrzeuge (inklusive uns und unseres Landys) gewährleistet.

Botswanas Lodges und Guesthäuser bieten guten Standard. Anders als sonst bei uns üblich also kein Camping! Ihr müsst also keine Sorge vor bösen Überraschungen haben ;-)! Zudem werden wir in eher kleinen Guesthäusern, Camps oder Lodges mit persönlicher Atmosphäre untergebracht, die wir alle selbst ausgesucht haben und in denen man ausreichend Ruhe und Entspannung finden kann.

Hier die genaue Reiseroute:

Datum Programm Unterkunft
13.10.2018 Abflug ab Frankfurt -
14.10.2018 Ankunft in Maun Discovery Bed and Breakfast
15.10.2018 Okavangodelta (Moremi Reserve – Khwai-Gebiet) Khwai Guest House
16.10.2018 Okavangodelta (Moremi Reserve – Khwai-Gebiet) Khwai Guest House
17.10.2018 Okavangodelta (Moremi Reserve – Khwai-Gebiet) Khwai Guest House
18.10.2018 Transfer nach Gweta Gweta Lodge
19.10.2018 Makgadikgadi-Salzpfannen / Erdmännchen-Kolonie Ntwetwe Pan Sleep Out
20.10.2018 Nxai Pan Nationalpark Nxai Pan Camp
21.10.2018 Nxai Pan Nationalpark Nxai Pan Camp
22.10.2018 Transfer nach Kasane Big 5 Chobe Lodge
23.10.2018 Chobe Nationalpark (Bootsafari) Big 5 Chobe Lodge
24.10.2018 Chobe Nationalpark Big 5 Chobe Lodge
25.10.2018 Victoriafälle Batonka Guest Lodge
26.10.2018 Victoriafälle Batonka Guest Lodge
27.10.2018 Rückflug ab Victoria Falls

Noch detailliertere Informationen zu dieser Reise, vor allem zum Ablauf und zu den Unterkünften findet Ihr hier. Die folgende Galerie zeigt einige der Highlights dieser Reise, die wir bei früheren Reisen in diese Gebiete fotografiert haben:

Bei Fragen zur Reise könnt Ihr Euch gerne per Email an uns wenden. Für konkrete Buchungsanfragen bitten wir Euch, sich mit dem hilfsbereiten Team unseres Partners Severin Travel Africa in Verbindung zu setzen.

————————————————————————————————————-

Namibia 2019:
Im Frühjahr 2019 (12.04.-28.04.2019) werden wir eine Gruppenselbstfahrerreise durch Namibia leiten. Die Reiseroute wird als Safari-Highlights einen Besuch des Etosha Nationalparks und des Huab Riviers im Damaraland (Wüstenelefanten)  beinhalten.  Im Dorob Nationalpark werden wir kleinere Wüstenbewohner aufspüren und uns schließlich im Sossusvleigebiet der Namibwüste und den Erongobergen den atemberaubenden Landschaften des Landes widmen. In Swakopmund und Twyfelfontein werden wir deutsche Kolonialgeschichte und die Felsgravuren der alten San erkunden.

Auch hier werden wir trotz der Distanzen, die man in Namibia zurücklegt, darauf achten, dass ausreichend Zeit vor Ort ist, um ausgiebig auf Safari zu gehen bzw. die jeweiligen Sehenswürdigkeiten entspannt und in ruhiger Atmosphäre zu genießen (jeweils 2 bis 3 Übernachtungen vor Ort – “Weniger ist mehr!”). Der persönliche Charakter der Reise ist auch hier durch die Begrenzung auf nur 10 Teilnehmer bzw. 5 Fahrzeuge (inklusive uns und unseres Landys) gewährleistet.

Namibias Lodges und Guesthäuser bieten sehr guten Standard. Anders als sonst bei uns üblich also kein Camping! Ihr müsst also keine Sorge vor bösen Überraschungen haben ;-)! Zudem werden wir in eher kleinen Guesthäusern, Camps oder Lodges mit persönlicher Atmosphäre untergebracht, die wir alle selbst ausgesucht haben und in denen man ausreichend Ruhe und Entspannung finden kann.

Hier die genaue Reiseroute:

Datum Programm Unterkunft
12.04.2019 Hinflug -
13.04.2019 Ankunft in Windhoek Hohewarte Guestfarm
14.04.2019 Transfer nach Sesriem (Namib) Desert Camp
15.04.2019 Namib (Dead Vlei, Sossusvlei, Dune 45) Desert Camp
16.04.2019 Namib (Dead Vlei, Sossusvlei, Dune 45) Desert Camp
17.04.2019 Swakopmund The Stiltz
18.04.2019 Swakopmund / Dorob Nationalpark The Stiltz
19.04.2019 Damaraland (Twyfelfontein) Doro Nawas
20.04.2019 Damaraland (Huab Rivier, Desert Elephant Trip) Doro Nawas
21.04.2019 Transfer nach Etosha (Okaukuejo) Okaukuejo Camp
22.04.2019 Etosha (Okaukuejo) Okaukuejo Camp
23.04.2019 Etosha (Namutoni) Onguma Bush Camp
24.04.2019 Etosha (Namutoni) Onguma Bush Camp
25.04.2019 Erongoberge (Spitzkoppe) Spitzkoppen Lodge
26.04.2019 Erongoberge (Bull’s Party) Spitzkoppen Lodge
27.04.2018 Rückflug ab Windhoek -
28.04.2019 Ankunft in Deutschland -

Die folgende Galerie zeigt einige der Highlights dieser Reise, die wir bei früheren Reisen in diese Gebiete fotografiert haben:

Eine noch detailliertere Reiseroute findet Ihr hier. Bei Fragen zur Reise könnt Ihr Euch gerne per Email an uns wenden. Für konkrete Buchungsanfragen bitten wir Euch, sich mit dem hilfsbereiten Team unseres Partners Severin Travel Africa in Verbindung zu setzen.

 

Rückblick:
Im März 2016 und im April 2017 haben wir jeweils Gruppenselbstfahrerreisen durch Namibia geleitet. Wer hiervon nochmals einen Eindruck bekommen möchte, kann hier klicken:

Gruppenselbstfahrerreise Namibia 2016
Gruppenselbstfahrerreise Namibia 2017

 

 

Kommentare (2)

  • Cologne To Cape Town

    |

    Lieber Siegfried Zierow,

    sollte das so sein, dann bist Du der erste, dem wir Bescheid geben :-)!

    Grüße!

    Lena und Tobias

    Antworten

  • Siegfried Zierow

    |

    Hallo Ihr Beiden,
    habt Ihr vor, nächstes Jahr2017 die gleiche Reise noch mal anzubieten.
    Wären daran sehr interessiert.
    Gruß Sigi

    Antworten

Kommentieren