Lumangwe Falls

Written by Tobi. Posted in Alle, Sambia

Die Fahrt von Lusaka bis zu den Lumangwe Falls ist weit (rund 1000 km, wir übernachten in Serenje und Kawambwa, bis Mbereshi  asphaltiert, ab Samfya allerdings Schlaglöcher) und es gibt ab Serenje kaum noch Verkehr. Hier im Grenzgebiet zum Kongo (DRC) kann es das ganze Jahr über regnen und so holt sich der Landy eine schöne Matschpackung ab. Die Lumangwe Falls liegen in der Luapula-Provinz am Kalungwishi und wir wollen hier nicht wegen der schönen Namen hin, sondern weil sie eine Miniaturausgabe der Viktoriafälle sein sollen. Im Vergleich zu den Viktoriafällen sind die Lumangwe Falls mit „nur“ 100 Metern Breite zwar kleiner, dafür haben sie aber derzeit definitiv mehr Wasser (Blogeintrag folgt). Hier stürzt der Kalungwishi mitten im Regenwald 30 Meter in die Tiefe. Würden die Fälle nicht in Sambia liegen, wo alle Welt zu den Viktoriafällen pilgert, würden sich die Touris wahrscheinlich gegenseitig auf die Füße treten. Aber wie so oft sind wir die einzigen Besucher. Uns soll’s Recht sein! Also stellen wir unser Zelt direkt an der Fallkante auf und genießen die Ruhe und den Blick für uns alleine.

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • RF

    |

    Hey Ihr Zwei! Photo: der Wahnsinn! Tobi: habe dich bisher am heutigen Tage am meisten vermisst…so c.a. gegen viertel nach fünf wurde die Sehnsucht groß…;-))!! Pass mir ein bisken auf Lena auf, das Elefanten-Photo reicht ja jetzt erstmal für dieses Jahr, ok?!!Wir sind bei euch!

    Antworten

    • Tobi

      |

      Och, Fussball find ich eh doof… ARSCHLOCH!!!

      Antworten

Kommentieren