Sinai – Fotos online!

15 DPP_315DD

Über den Ahmed-Hamdi-Tunnel gelangen wir in den Sinai. Die geschichtstraechtige Sinai-Halbinsel befindet sich geographisch gesehen nicht mehr in Afrika, ist aehnlich karg, aber deutlich huegeliger als der Rest Aegyptens. Wir verbringen unsere letzten Tage in Aegypten mit Lesen, Schwimmen und Faulenzen in der schoenen Lagune von Dahab. Wir wissen jetzt, dass das Rote Meer eigentlich tuerkis ist und schnuppern ein letztes Mal Seeluft.

Gizeh

03 DPP_289

Frueher war Gizeh eine eigenstaendige Stadt, aber mittlerweile hat Aegyptens monstroese Metropole Kairo den Nachbarort geschluckt und so befinden sich die Pyramiden mitten in der groessten Stadt Afrikas. Ein Besuch von Gizeh ist weitaus weniger idyllisch als man sich das vorher ausmalt. Die Pyramiden sind riesengross, für ihr Alter (4000 Jahre) erstaunlich gut erhalten und ein beindruckendes Zeugnis des Alten Aegypten. Aber seit Beginn des Arabischen

Weisse Wüste

Weiße Wueste, Ägypten

Der Weg nach Kairo fuehrt uns durch die Weisse Wüste. Zwischen den Oasen Farafra und Baharia liegen die Western Desert, die White Desert und die Black Desert. Mit unseren Guides Rajab und Said sowie „Ossi“, der uns nach wie vor begleitet, geht es Düne rauf, Düne runter durch unfassbar schöne Landschaft, die alle zehn Kilometer ihr Aussehen ändert. Dabei geht es vorbei an Kalksteinformationen in Form von Champignons, Hühnern oder Säulen durch das

Luxor

Hatschepsut - Tempel, Luxor

Aegypten besteht zu 94 % aus Wueste. Bei der Fahrt entlang des Nildeltas merkt man, wie abhaengig das Land von Afrikas groesstem Fluss ist. Das war auch schon vor 3000 Jahren, was man im 200 km noerdlich von Assuan gelegenen Luxor besonders merkt. Hier zeugen etliche Tempel vom Reich der alten Aegypter und wir geben uns das volle Programm: Tempel von Karnak, Luxortempel, Memnonkolosse, Ramesseum und Hatschepsuttempel (siehe Foto).

Abu Simbel

DPP_055AAD

Spätestens seit unserer Bootsfahrt ueber den Lake Nasser, bei der man den Tempel von Abu Simbel passiert, ist klar: da muessen wir hin! Der Bau des Tempelkomplexes wurde vor ueber 3000 Jahren von Rames II. in Auftrag gegeben, der die grosse Bescheidenheit besass, sich selbst vierfach in Ueberlebensgroesse abbilden zu lassen. In den 60er Jahren erlangte Abu Simbel Beruehmtheit, weil der Felsentempel wegen der Errichtung des Nasserstaudamms versetzt

Von Wadi Halfa nach Assuan

Von Wadi Halfa nach Assuan, Lake Nasser

Der Grenzuebertritt vom Sudan nach Aegypten ist ein Erlebnis der besonderen Art. Eigentlich gibt es eine wunderbare Asphaltstrasse, die die beiden Laender miteinander verbindet. Es bleibt das Geheimnis der sudanesischen und aegyptischen Behoerden, warum ein Grenzuebertritt nur ueber den Nasserstausee erlaubt ist. Und deswegen quetschen wir uns zusammen mit 570 anderen Passagieren auf eine viel zu kleine Faehre und sichern uns zwischen Koffern, Maissaecken