Alles im Blick

IMG_0339DKDWTMM

Erdmännchen leben in Kolonien bis zu dreißig Tieren. In Botswana beschränkt sich ihr Lebensraum auf die Kalahari und die Pfannenränder des Makgadikgadi-Gebietes. In der Regel pflanzt sich in einer Familien-Sippe nur ein dominantes Alpha-Weibchen mit dem ranghöchsten Alpha-Männchen fort, damit die kargen Nahrungsressourcen des Lebensraums nicht durch Überbevölkerung erschöpft werden. Eine recht zutrauliche Meerkat-Kolonie lebt am Rande der Ntwetwe Pan, wo die Salzpfannen ins Grasland übergehen. Das offensichtlich schwangere Alpha-Weibchen dieser Kolonie (siehe Fotos) hat dabei alles im Blick und steht Schmiere, um die eigene Sippe vor Greifvögeln oder Schakalen zu warnen. Durch den bescheidenen Tourismus in der Region ist es Madame gewohnt, dass ab und an mal eine Horde Homo sapiens einfällt und sich vor ihr in den Staub wirft. Dabei sie stört sich nicht am Knipsen des Fotoapparates und posiert fürs Poesiealbum.

Mit dem Besuch der Meerkat-Kolonie an der Ntwetwe Pan beenden wir unseren ausgiebigen Besuch der Salt Pans in Botswana und fahren über Gweta, Nata und Kasane gen Norden. Unseren Landy parken wir bis zur nächsten Reise bei Foley’s in Livingstone (Sambia)! Ab jetzt heißt es: nach der Reise ist vor der Reise…

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren