Gruppenselbstfahrerreise Namibia 2017

2017NAM030

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einer Gruppe in Afrika unterwegs. Sechzehn Tage lang ging es über Ostern auf unserer Gruppenselbstfahrerreise für uns und unsere neunköpfige Reisegruppe mit insgesamt fünf Fahrzeugen quer durch Namibia. Ziele der Reise waren die Vleis im Namib Naukluft Nationalpark, Swakopmund, der Dorob Nationalpark, das Damaraland mit Twyfelfontein, der Etosha Nationalpark und das Erongogebirge.

Namibia haben wir auf etlichen vorherigen Reisen noch nie so grün erlebt wie diesmal. Dass sich fast täglich für eine halbe Stunde der Himmel öffnet und es Bindfäden regnet, hat man hier schon Jahre nicht mehr erlebt. Im Dezember 2016 hätten Windhoeks Wasserreserven nur noch für 3 Monate ausgereicht. Mittlerweile sind nach ausgiebigen Regenfällen und vor allem „very late rains“ alle Wasserspeicher und Dämme voll. Ein Segen für das Land! Die Wetterkapriolen bedeuteten für uns aber nicht unbedingt Nachteile. Wir erleben spektakuläre Sonnenuntergänge (die mit den Wolken sind immer die schönsten :-)),  ein erstaunlich mildes Swakopmund, Wüstenelefanten inmitten von grünem Gras,  herrlich klare Luft und deutlich weniger Staubpanade.  Lediglich in Etosha machen sich die Tiere etwas rarer als gewohnt. Wer geht schon ans Wasserloch, wenn überall im Park noch Wasser steht? Wir bedanken uns bei unserem Partner Severin Travel Africa für eine abermals perfekte Orga der Reise und einer bunten und unkomplizierten Reisegruppe für Eure Begeisterungsfähigkeit! Es hat uns großen Spaß mit Euch gemacht!

Nach der Reise ist ja bekanntlich vor der Reise… Wenn Ihr Lust auf Afrika bekommen habt oder mitfahren mögt: wir planen grade für Herbst 2018 eine Gruppenselbstfahrerreise nach Botswana.

Tags:, , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren