Kafue – Lake Itezhi Tezhi

Written by Tobi. Posted in Sambia

Hinter Kalomo zweigt die Piste zum Ndumdumweze Gate des Kafue Nationalparks ab. Der Kafue Nationalpark ist mit 22.400 km² der größte und älteste Nationalpark Sambias. Auf der tiefsandigen  ca. 110 km langen Strecke vom  Ndumdumweze Gate bis zum Lake Itezhi Tezhi (sprich: Iteschi Teschi) sehen wir kein einziges anderes Auto. Wenn wir die Strecke nochmal fahren würden, würden wir sicher ein Satellitentelefon mitnehmen, denn in Sachen Einsamkeit ist die Kalahari dagegen fast schon ein Rummelplatz. Die Piste nimmt kein Ende und natürlich ist es mal wieder stockfinster, als wir am Lake Itezhi Tezhi ankommen.

Der Stausee ist die zentrale Wasserquelle im südlichen Kafue Nationalpark und bekannt für seine spektakulären Sonnenauf- und untergänge. Für das allmorgendliche Spektakel verschiebt Lena sogar das Kaffeekochen. Wir campen im wunderschönen Konkamoya Camp mit Blick auf den See und genießen das Farbenspiel. Landschaftlich ist es sehr reizvoll am Ufer des Sees entlang zu fahren. Wir wussten auch, dass die Tierdichte hier nicht mit den Gebieten Botswanas oder Tansanias vergleichbar ist und man im Norden des Parks auch bessere Chancen hat Tiere zu sehen (hier darf man allerdings nicht campen). Aber bis auf ein paar Pukus und viele Wasservögel macht sich die Tierwelt doch ziemlich rar. Vielleicht ist die Reisezeit einfach nur ungünstig, denn gegen Ende der Trockenzeit im November soll der See Scharen von Tieren anziehen. Vielleicht liegt es aber auch an der ausufernden Wilderei. Laut Campbesitzer Andrea hat der Kafue Nationalpark nämlich ein massives Problem mit der Wilderei. Allein in diesem Jahr seien in dem Gebiet um den Stausee bereits 40 Elefanten gewildert worden. Andreas Aussagen erklären dann auch unsere Ehrfurcht einflößenden Begegnungen mit ziemlich miesepetrigen Elefanten, bei denen wir das Gaspedal voll durchdrücken.  Nach drei Nächten am friedlichen Seeufer verlassen wir den Lake Itezhi Tezhi und versprechen dem charismatischen Andrea („Ci vediamo!“), dass wir definitiv zu einer anderen Reisezeit wiederkommen wollen.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren