Hinten anstellen

Written by Tobi. Posted in Alle, Sambia

Selten haben wir ein so großes Löwenrudel gesehen wie hier im Nsefu-Sektor des South Luangwa. Es sind Pirschfahrten wie solche an diesem Morgen, die der Grund dafür sind, warum uns auf Safari nie langweilig wird. Wenn man morgens um halb acht vor einem frisch erlegten Büffel steht, der von 16 Löwen verspeist wird, vergisst man sogar die klirrende Kälte. Ganze zwei Stunden dauert es, bis vom Büffel nur noch Haut und Knochen übrig sind.

Löwen sind die sozialsten Katzen. Beim Fressen ist es mit dem Familiensinn aber vorbei. Es gibt eine klare Rangfolge, wer sich zuerst bedienen darf. Obwohl die Weibchen die Beute reißen, sind es die beiden dominanten Männchen, die zuerst ran an den Speck dürfen. Gefühlt ist der halbe Büffel schon aufgefressen, als die beiden Paschas sich mit hängenden Bäuchen in den Schatten verziehen und den Weibchen und Jungtieren Platz machen. Was passiert, wenn sich vorher doch mal ein Weibchen erdreistet, sich dem Büffel zu nähern, seht ihr im Video…

Trackback von deiner Website.

Kommentieren