Abu Simbel

Written by Tobi. Posted in Aegypten, Alle

Spätestens seit unserer Bootsfahrt ueber den Lake Nasser, bei der man den Tempel von Abu Simbel passiert, ist klar: da muessen wir hin! Der Bau des Tempelkomplexes wurde vor ueber 3000 Jahren von Rames II. in Auftrag gegeben, der die grosse Bescheidenheit besass, sich selbst vierfach in Ueberlebensgroesse abbilden zu lassen. In den 60er Jahren erlangte Abu Simbel Beruehmtheit, weil der Felsentempel wegen der Errichtung des Nasserstaudamms versetzt werden musste. Dazu wurde der Felsen in ueber 1000 Bloecke (teilweise bis zu 30 Tonnen schwer) zersaegt  und auf einer Insel im Nasserstausee wieder aufgebaut.

Ramses II. war einer der bedeutendsten Pharaonen Aegyptens und regierte unglaubliche 66 Jahre lang im 14. Jahrhundert vor Christus. Der Tempel bildete vermutlich die suedliche Grenze des Alten Aegypten und sollte die unterlegenen Nubier abschrecken. Der imposante Tempel von Abu Simbel wurde an der Suedgrenze des Alten Ägypten wohl bewusst zur Abschreckung der unterlegenen Nubier errichtet. Und tatsächlich ist es auch heute noch ein imposanter Anblick zu Füßen des 21 Meter hohen Ramses zu stehen. Wir uebernachten in Abu Simbel und geniessen es, Ramses in aller Ruhe (die Touristenbusse aus Assuan rauschen erst Stunden spaeter an) bei Sonnenaufgang den dicken Onkel zu kraulen.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (4)

  • barbara

    |

    manni hat mir vor ein paar tagen von eurer tour erzählt- wahnsinnig tolle fotos! wünsch euch noch eine schöne zeit!
    grüße aus berlin
    barbara

    Antworten

    • Tobi

      |

      Frau Weidner aus dem Off :-) ! Vielen Dank fuer die Gruesse! Bin leider etwas enttaeuscht, dass wir es nicht bis Kairouan geschafft haben… :-) ! Allerbeste Gruesse nach Berlin!

      Antworten

  • Comandante

    |

    „geniessen es, Ramses in aller Ruhe(…)bei Sonnenaufgang den dicken Onkel zu kraulen“

    Ah Lena nennt Dich Ramses ? Nette Umschreibung mit dem „dicken Onkel“ ;-D

    Antworten

Kommentieren